Wurzeln

 

Techniken um der Persönlichkeit zu heilsam zu begegnen.
Von unserer Persönlichkeits-Entwicklung her gesehen steht das Wurzel-Chakra in Verbindung mit den ersten sieben Jahren der Kindheit. In dieser Zeit wird das Fundament gelegt für unsere Fähigkeit, Vertrauen zu entwickeln.

Wer in seiner Kindheit durch die Lebensumstände enttäuscht, nicht ausreichend geliebt oder verlassen wurde, kann oft sein ganzes Leben lang niemandem wirklich vertrauen und verlässt sich am liebsten nur auf sich selbst.

Die Arbeit mit den inneren Dämonen kann Menschen helfen, die oft mit grundlosem Misstrauen zu kämpfen haben und häufig erleben, dass ihr Vertrauen missbraucht wird.
Ohne Vertrauen werden sie immer vorsichtiger und zurückhaltender. Unser Urvertrauen in das Leben und dass,
egal was passiert, es immer zu unserem Besten ist, sichert uns ein intensives, reiches, erfülltes Leben. 
Emotional gesehen wollen wir also Stabilität gewinnen und Vertrauen aufbauen Für unsere geistige Entwicklung bedeutet es, geistige Klarheit zu finden und beständige Dinge aufbauen und entwickeln zu können. Jeder „Hausbau“, im weitesten Sinne, benötigt als erstes ein stabiles Fundament.

Muladhara 

Dämonen füttern

Solange ein Ego da ist
sind auch Dämonen da.
Wenn kein Ego mehr da ist,
sind auch keine Dämonen mehr da!
Machig Labdrön

Essenzheilung

Nichts erwarten
nichts zurückweisen
weder wünschen noch hoffen
nichts festhalten oder loslassen
einfach zentriert 
als stiller ruhiger
Raum verweilen
Gebet des Heilers

Gaia

Das Aufnehmen der Erdenergie 
über unsere spirituelle Wurzel
das, was uns Halt gibt
das, was unseren Anfang markiert
der Beginn unserer spirituellen Entwicklung
es geht um Festigkeit und Stabilität
 Stabilisierung der Persönlichkeit
und des Körpersystems

 

 

 

 

Dazu gehören

 

Diese Zeit ruft uns Frauen dazu auf, aufzuwachen. Stress bedeutet für jede von uns was anderes. Unser Trauma ist das Gefühl nicht dazu zugehören,  sich alleine zu fühlen, ein schlechtes Selbstwertgefühl zu haben, keinen Weg finden, sich und andere lieben zu können. Es ist mein Bedürfnis, das mit anderen Frauen zu teilen, was ich selbst erfahren habe. Uns im Kreis zu verbinden, Berührungen schenken und empfangen, loslassen, genießen.
Der Kreis ist dabei unser Lehrer.

Weiblichkeit ist eine individuelle Angelegenheit,
das ist keine feste Definition, die für alle gleich ist.
Ich wünsche mir, daß wir mit unserer Verletzlichkeit  warmherzig umgehen. Und ich wünsche mir auch, daß wir dabei die Leichtigkeit nicht vergessen, dass wir dabei Spass haben und lebendig das Leben feiern,
unsere Gefühle und unsere Körper fühlen.

 

Interview

Zum Thema Weiblichkeit

 Monika
Die Themen Weiblichkeit, Frau-Sein und das Finden in die eigene weibliche Kraft sind in deinen Yogastunden immer wieder sehr präsent.

Was genau dürfen wir uns unter dem Frauentempel vorstellen?

Gabriele
Ich will Frauen auf ihrem weiblichen Weg zu mehr innerer Freiheit unterstützen. Einer Freiheit, die mit allem verbunden und ganz lebendig ist.

Freiheit und Verbundenheit sind Bewusstseinszustände, die alles mit einschließen, auch die Teile unserer Identität, die wir nicht haben wollen,
die nicht nett und hübsch ist. Auf dem Weg der Verwirklichung unserer Weiblichkeit, unserer Göttinnen Kraft sind wir dazu aufgerufen, alles als einen Teil von uns selbst zu erkennen und zu integrieren. Auch unseren Widerstand, unsere Dichte, unsere Angst, unseren Schmerz. Die ursprüngliche weibliche Kraft ist eine starke Kraft, die kann auch Angst machen.

Wenn wir die verbannten, unbewussten Teile von uns selbst annehmen, werden wir freier. Wir müssen nicht mehr krampfhaft einem künstlichen Selbstbild entsprechen, sondern erlauben allem, was ist, sich zu zeigen und sich im Licht der Liebe und des Bewusstseins zu verwandeln. 
Wir erkennen, dass wir diesen Anteilen nicht ausgeliefert sind,
wenn wir bewusst bleiben.

Erstmal akzeptieren wir die Dinge so wie sie sind. So bringen wir das Unbequeme und Unerwünschte nach Hause zurück, in unser Bewusstsein. Wir sind in Wahrheit, im Ursprung reines Bewußtsein.
Das ist die Aussage vom Yoga.
Alles, was nicht Liebe ist, kehrt zum Ursprung zurück, wenn wir es lassen.

Mit unseren Schattenanteilen füttern wir quasi das Zerbrochene in uns.
Wir nähren ganz bewußt die inneren Dämonen, um dann zu realisieren,
daß unsere inneren Dämonen eigentlich unsere Verbündeten Helfer sind.
Sie entspringen ein und demselben Bewußtsein und bringen uns zur Ganzheit zurück. Uns wird bewusst, was das tiefste Bedürfnis ist, was sich hinter dem Schattenanteil verbirgt, sowie die Motivation, warum wir etwas bestimmtes tun oder nicht tun, was wir brauchen und was nicht.

Um diese Dinge geht es im Frauentempel. Es ist ein heiliger Ort der Wertschätzung, wo sich alles zeigen und verwandeln darf, was der Liebe, der Verbindung und der Freiheit im Weg steht.

gebet

Alles ist ein Gebet. Es kann auch ohne Worte geschehen.
Beten kann sein, wir tanzen oder singen und verehren damit  das Wunder des Lebens. Aus unserem Herzen oder der Seele heraus, jede Zelle unseres Körpers betet, vereinigt sich mit dem Universum. Die Tänzerin betet, während sie mit dem Tanz eins wird.

Das Gebet ist eine uralte Kommunikationsform der Menschheit, um unseren Schmerz  von Trennung aufzulösen.
Es ist eine Möglichkeit des Mitteilens von menschlichen  Bedürfnissen, Hoffnungen, Ängsten und Gefühlen.
Wir lassen uns dabei helfen, uns von Urteilen zu befreien, um persönlich zu wachsen und uns zu entwickeln.

Der Tempel läßt Dir den Raum, den Du brauchst um in Ruhe Deine Worte, Deinen persönlichen Ausdruck zu finden,
zu dem hin, was größer ist als Deine Persönlichkeit.
In diesem geschützten Raum ist es leichter möglich der Welt und dem Universum, Dein zartestes, kostbarstes Geschenk zu übergeben.

KUNDENSTIMMEN

Ich habe Gabriele am Lagerfeuer kennengelernt und das gemeinsame Singen hat mir sooo gut getan, da sie auch in meiner Stimmlage singt. Bei ihren Mantra-Singkreisen konnte ich mich ganz fallenlassen, bei einfachen Texten, Gitarrenbegleitung und vorallem bei ihrem hingebungsvollem Singen und Schwingen. Bei den satsangkreisen schätze ich sehr ihre ruhige und besonnene Art zu sprechen und ihr authentisches Sein. Ihre Yogastunden sind gut aufgebaut, da wird auf Körper, Geist und Seele eingegangen. Da sie sehr feinfühlend ist, kann sie gut auf einzelne Menschen eingehen und sie auf ihrem Weg begleiten. Ich wünsche ihr weiterhin viel Erfolg und freue mich immer wieder ihr zu begegnen.

Friederike Kress

 Ich finde Gabrieles Angebote sehr schön. Sie lädt mich ein ins Sein zu kommen. Ich darf sein wie ich bin und werde in Liebe angenommen. Jegliches Gefühl darf zum Ausdruck gebracht werden und sie hält den Raum. Im Tanz fühle ich mich frei und folge den Impulsen meiner Seele, die meine Bewegung zum Ausdruck bringt. Hier kann ich für mich selbst sein oder mich mit anderen verbinden. Beim Mantra singen führt sie mich in eine tiefe Entspannung und Dankbarkeit, sie kreiert einen Raum der Stille und höheren Frequenz in dem Heilung geschieht.
In Liebe und Dankbarkeit!

Monika Ladarevic

Ich liebe das freie Tanzen, in dieser unterstützenden Atmosphäre. Gabriele kreiert für uns alle, die Freude an der Bewegung und an dem Körperausdruck haben einen sicheren Raum.Eine feinfühlig ausgesuchte Musik führt uns in immer neue Schichten der Wahrnehmung, der Lebendigkeit des Körpers, sanft, wild, leidenschaftlich, still.Alles hat seinen Platz, alles ist willkommen. Allein oder in der Begegnung kann ich den Bewegungsreichtum meines Körpers entdecken. Die Vielfalt der musikalischen Untermalung ermöglicht uns unsere innere Fülle zu feiern.Ohne Ziele, ohne Vorstellung was sein sollte, kann der Tanz Meditation werden.Ein Zustand von no-Body stellt sich manchmal ein, eine Erfahrung, in der der Tänzer verschwindet und nur noch der Tanz übrig bleibt.Eine tiefe stille Verbindung zueinander beschenkt uns am Ende des Abends. Das gemeinsam kreativ erschaffene Feld pulsiert durch uns und fließt in unser alltägliches Leben hinein. 

Samarpan

 

Hol Dir das Gratis Buch!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent id porttitor leo. Suspendisse potenti. 

Das hat geklappt!

Melde Dich gratis für das Webinar an!

Eine Subhead mit einem Vorteil

Danke! Wir melden uns gleich per E-Mail.

Pin It on Pinterest